Praxiserprobt – Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt

Stoffwechseldiät

Die Stoffwechseldiät - nachhaltiges Abnehmen im Schnellverfahren

Die Stoffwechseldiät – nachhaltiges Abnehmen im Schnellverfahren

Die Stoffwechseldiät – nachhaltiges Abnehmen im Schnellverfahren

Die Stoffwechseldiät: Die meisten Diäten gehen über mehrere Monate und auch nach dem Ende des Programms ist ein einfacher Rückgang zur vorherigen Ernährungsweise kaum möglich, ohne eine erneute Gewichtszunahme zu riskieren. Aus diesem Grund ist die Versuchung, mittendrin aufzugeben, für viele Menschen sehr groß. Einen anderen, potentiell leichteren Ansatz verfolgt die Stoffwechseldiät. Im Gegensatz zu anderen Abnehmprogrammen dauert die Stoffwechseldiät nur zwei Wochen und im Anschluss kann man, so die Theorie, sich wieder normal ernähren, ohne erneut zuzunehmen.

 

Wie funktioniert die Stoffwechseldiät?

Die Stoffwechseldiät beruht auf der Annahme, dass der Schlüssel zum erfolgreichen Gewichtsverlust in einem konstanten Blutzuckerspiegel liegt. Blutzucker ist ein wichtiger Energielieferant für das Gehirn und andere Bereiche des Körpers, der aus der Nahrung gebildet wird. Am einfachsten gelingt dies bei Kohlenhydraten, weswegen ein Verzehr besonders kohlenhydratreicher Lebensmittel zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels führt, der bald darauf wieder abfällt. Um den Blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten, wird während einer Stoffwechseldiät weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet. Stattdessen liegt der Schwerpunkt auf Proteinen, die zum Beispiel in Fisch und Fleisch enthalten sind und vom Körper bedeutend schwerer zu verarbeiten sind. In diesem Sinne ähnelt die Stoffwechseldiät einer Diät ohne Kohlenhydrate.

 

Der Abnehmplan für die Stoffwechseldiät

Die Vorschriften der Stoffwechseldiät sind relativ streng und müssen für den Erfolg des Programms unbedingt eingehalten werden.

  • Das Frühstück, welches nach Möglichkeiten unmittelbar nach dem Aufstehen eingenommen werden sollte, ist die einzige Zeit, zu der Kohlenhydrate erlaubt sind. Diese werden in Form eines trockenen Brötchens oder etwas Zwieback zu sich genommen, dazu gibt es eine Tasse Kaffee oder Tee. Wichtig: Auf Zucker, beispielsweise für den Kaffee, aber auch in Form von Marmelade oder Süßigkeiten muss während der Dauer der Stoffwechseldiät komplett verzichtet werden.
  • Am Vormittag ist ein kleiner Rohkost-Snack erlaubt, beispielsweise ein Apfel oder eine Möhre.
  • Das Mittagessen setzt bereits ganz auf Proteine sowie viel Gemüse. Möglich wären zum Beispiel ein Stück Lachs oder ein Putensteak. Auf Kartoffeln, Nudeln oder Brot muss verzichtet werden, Gemüse darf hingegen soviel gegessen werden, wie einem beliebt.
  • Am Nachmittag dient ein ungesüßter Naturjoghurt oder etwas Magerquark als kleine Zwischenmahlzeit.
  • Das Abendessen muss auf jeden Fall vor 20 Uhr eingenommen werden. Analog zum Mittagessen sollte es aus Proteinen sowie Gemüse bestehen, beispielsweise also ein kleines Steak an einem frischem Salat.

Nach dem Abendessen dürfen für den Rest des Tages keine weiteren Speisen mehr zu sich genommen werden. Dies gilt insbesondere für Chips und Süßigkeiten, aber auch für Alkohol. Auf das Feierabendbier muss während der Stoffwechseldiät somit leider verzichtet werden.


[azon_profit_poster Squash]